8-eden-avenue

LUXUS-SCHALS VOM FUSSE DES HIMALAYAS

Das Kaschmir-Label 8 Eden Avenue weiß worauf es ankommt: Feinste Materialien, herausragende Qualität – und das wichtigste: Wertschätzung für Mensch und Natur.

Sie lebte in Mailand, arbeitete erfolgreich in der Fashion-Branche und genoss die glamourösen Seiten des Modezirkus. Eigentlich hatte Jessica Breidt es geschafft. Doch sie bemerkte auch die Schattenseiten der Glitzerwelt. Mit schlechten Arbeits- und gesundheitsschädlichen Produktionsbedingungen wollte sich die gebürtige Münchnerin nicht abfinden.

Mukti Datta und Jessica BreitMukti Datta und Jessica Breidt

In Indien traf sie 2009 auf Mukti Datta, einer Unternehmerin und Aktivistin, die sich zuvor erfolgreich für die Schaffung eines Naturschutzgebietes im nordindischen Himalaya-Bundesstaat Uttarakhand eingesetzt hatte. Viele Feldarbeiterinnen wurden daraufhin arbeitslos. In Mukti Dattas „Panchachuli Women Weavers“-Kooperative bekommen die Frauen eine neue Aufgabe und erlernen die traditionelle Stick- und Webkunst der Region von einer alten Nomadin. Jessica Breidt war sofort begeistert von dem Projekt und wusste: Mit Mukti Datta wollte sie unbedingt zusammenarbeiten.

 
Kampagnen-Bilder der Spring/Summer18-Kollektion von 8 Eden Avenue

Aus dieser Zusammenarbeit entstehen nun schon seit 2010 die kuscheligen Kaschmirschals für 8 Eden Avenue. Je nach Größe bestehen sie aus 110 bis 350 Gramm feinstem mongolischem Kaschmir, handgewebt auf traditionellen Webstühlen und zum Teil von Hand mit Seide bestickt. Gefärbt wird grösstenteils mit natürlichen Farben.

Luxury means giving back

Die Arbeit an einem Schal erfordert viel Detailverliebtheit und dauert mehrere Tage. Als Hommage an die Angestellten trägt jedes der elf Modelle den Namen einer Weberin. Jessica Breidt möchte den Frauen der Region, die sie so schätzt, etwas zurückgeben. „Wir zahlen den Frauen der Kooperative mehr als üblich. Auf ihren Basislohn zahlen wir zusätzlich 30%. Und schließlich erhalten die Frauen auch noch einen Bonus in Höhe von 10% unseres Umsatzes“, erklärt die Gründerin. Mit diesem Geld ernähren die Frauen oft die ganze Familie und können für die Bildung ihrer Kinder und medizinische Behandlung aufkommen. Für Jessica Breidt ist klar: „Wahrer Luxus liegt im Miteinander!“

 
 
Einblicke in die Manufaktur von 8 Eden Avenues in Nordindien process

 

The Wearness Organic Handcrafted Icon Female Empowerment Icon

 Eco-friendly the wearness Icon Fair Icon

SHOP OUR PRODUCTS FROM 8 EDEN AVENUE - LUXURY SCARVES FROM THE HIMALAYAN FOOTHILLS