BELLE IKAT - Kleider und Tuniken aus traditionellen Ikat Stoffen für Damen - the wearness Online-Shop

monica-nera

TRADITION ZUR NACHHALTIGKEIT

Belle Ikat

Belle Ikat lässt jahrtausendealte Traditionen wiederaufleben: Im Fokus des Mannheimer Modelabel steht der usbekische Ikat-Stoff, der immer noch nach alten Techniken gewebt, ökologisch gefärbt und fair gehandelt wird.

Eco Friendly Icon the wearness Fair Icon the wearness Female Empowerment Icon the wearness Handcrafted Icon the wearness Charitable Icon the wearness Made in Europe

 

Read More

Schon lange vor Gründung von Belle Ikat waren Fairness und gesellschaftliches Engagement wichtige Themen im Leben von Isabella Stadler.

„Als ich das Label ins Leben rief und mich intensiv mit der Herstellung von Mode auseinandersetzte, war mir sofort klar, dass ich mit meinem Label einen anderen Weg gehen wollte. Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung haben für mich oberste Priorität,“ erklärt Gründerin und Geschäftsführerin Isabella Stadler und fährt fort: „Ich bin stolz darauf, dass mir das gelingt.“

Dafür hat sich das Label eine ganz besondere Strategie überlegt: Alle Designs des Labels sind aus traditionellen Ikat-Stoffen gefertigt. Beinahe wäre die alte Webtechniken aus Usbekistan in Vergessenheit geraten, denn maschinelle Fertigung und chemische Färbeprozesse waren dabei, die überlieferten Techniken abzulösen. Doch seit Usbekistan Anfang der 90er-Jahre zum unabhängigen Staat wurde, fördert die Regierung die traditionellen Handwerkskünste. Immer mehr kleine Familienbetriebe stellen hochwertige Stoffe in biologischer Qualität her. Besonders bekannt für hochqualitative Ikat-Stoffe ist das Fergana Tal in Usbekistan. Hier beziehen auch viele Luxus-Marken ihre Stoffe – und seit 2018 auch das junge Label Belle Ikat.

Isabella Stadler

Isabella Stadler, die Gründerin von Belle Ikat

 

Die Inhaberin Isabella Stadler reist regelmäßig nach Fergana und pflegt den persönlichen Kontakt zu ihren Lieferanten, um sich ein Bild von den Produktionsbedingungen zu machen. Nur ausgewählte Manufakturen fertigen die Stoffe für Belle Ikat. Sie bestehen aus hochwertigen Naturmaterialien wie Seide, Leinen oder Baumwolle. Ihre Muster sind von der Natur inspiriert und übersetzen uralte Geschichten in eine moderne Sprache. Alle Stoffe sind Einzelstücke und haben eine maximale Breite von 40 cm. Die feinen Knötchen und Unebenheiten, die das Material ausweist, sind ein Zeichen für die Qualität und die liebevolle Handarbeit, die in der Produktion steckt.

Der Färbeprozess kommt komplett ohne Chemie aus. Beim Eintauchen ins natürliche Farbbad bleiben die abgebundenen Abschnitte rohweiß – ähnlich wie bei der Batik-Technik, allerdings werden hier nur Garne vorm weben gefärbt. So können die charakteristischen Muster entstehen. Hier ist von treppenartigen Streifen bis hin zu geometrischen Strukturen alles möglich. Die usbekischen Ikat-Meister färben nur den Kettfaden, der quer laufende Schussfaden bleibt unbehandelt.

Belle Ikat Manufaktur, Ikat-Stoffe aus Usbekistan

In der Manufaktur in Fergana, Usbekistan. Beim Weben des Ikat Stoffes.

Die fertigen Belle Ikat Tuniken, Schals und Kleider werden in Mannheim hergestellt. Beim Anfertigen der Schnitte werden die Muster exakt aneinandergefügt und dann zum exklusiven Unikat verarbeitet. Oder wie das Label es ausdrückt: Träume werden zur Wirklichkeit verwebt.

SHOPPEN SIE UNSERE AUSWAHL VON BELLE IKAT - TRADITION ZUR NACHHALTIGKEIT