alinaschuerfeld

DESIGNERSCHUHE AUS CHROMFREIEM UND PFLANZLICH GEGERBTEM LEDER

Gar nicht so einfach, hübsche Designerschuhe zu finden, die ethisch und umweltschonend produziert werden. Doch das deutsche Label ALINASCHUERFELD schafft diesen Spagat zwischen Mode und Nachhaltigkeit mit Bravour.

Alina Schürfeld erkannte schon relativ früh, dass in der Modebranche einiges falsch läuft. Die Hamburgerin, die eigentlich Interieur Design studiert hat, beschloss ihre Vision zu verwirklichen: Ästhetische, moderne Schuhe herzustellen, die zudem ethisch und ökologisch einwandfrei sind. 2009 gründete sie ihr gleichnamiges Label und startete mit einer kleinen Kollektion rahmengenähter Herrenschuhe. 2011 hatte die junge Designerin ihr Sortiment bereits erweitert und wurde mit dem Bunte new faces award Fashion als bestes Accessoire-Label ausgezeichnet. Inzwischen ist die Marke jedem bekannt, der sich mit Mode und Nachhaltigkeit beschäftigt – eine echte Erfolgsgeschichte!


Alina Schürfeld, Gründerin ihres gleichnamigen Labels.

Das Rezept dafür? Neben dem wunderschönen, zeitlosen Look der Schuhe liegt der Erfolg des Labels vor allem am streng werteorientierten Herstellungsprozess. Die Vision: Ästhetische Schuhe herstellen, die zudem ethisch und ökologisch einwandfrei sind. ALINASCHUERFELD arbeitet dafür mit traditionellen Handwerksbetrieben in Italien und Spanien zusammen, wo die Schuhe mit viel Knowhow gefertigt werden. Mit den kleinen Produktionsbetrieben steht die Gründerin in persönlichen Kontakt und kann sich so auch direkt von den Arbeitsbedingungen vor Ort überzeugen.


Die Gründerin steht in engem Kontakt mit den Betrieben in Italien und Spanien, um sich direkt von den Arbeitsbedingungen vor Ort zu überzeugen zu kennen.

Circa 90 Prozent des Leders auf dem Markt wird mit Chrom gegerbt, meist in Ländern wie China, Indien oder Bangladesch, wo oft das nötige Fachwissen fehlt. Unterlaufen bei dem Prozess Fehler, kann das verheerende Folgen für die Umwelt und die Menschen haben, die an der Produktion beteiligt sind. Um diesem Risiko zu entgehen, setzt ALINASCHUERFELD auf pflanzlich und chromfrei gegerbtes Rindsleder. Die Häute stammen aus Deutschland, Spanien und Italien und werden – unter anderem - im Allgäu mit Rhabarberextrakten gegerbt. Äußerlich unterscheidet sich natürlich gegerbtes Rindsleder kaum von herkömmlichem – nur das Gewissen beim Tragen ist besser!

Lachsleder hat eine einzigartige Struktur - und ist super superweich!

Eine tolle Alternative zu Exoten-Leder: Lachsleder!

Ein weiteres Highlight in den Kollektionen des Labels ist das geschmeidige, bio-zertifizierte Lachsleder, das aus Deutschland bezogen wird. „Das ist eine tolle Alternative zu exotischem Leder, hat eine ganz besondere Struktur. Richtig spannend! Die Verarbeitung ist wegen der natürlichen Schuppenstruktur und der Farbverläufe aufwendig – aber die Resultate einfach nur schön.“ erklärt Schürfeld und fügt hinzu: „Und jeder Schuh ist so am Ende ein Unikat!“

the wearness eco-friendly the wearness fair Organic
made in Europe Handcrafted Icon

SHOPPEN SIE UNSERE PRODUKTE VON ALINASCHUERFELD - DESIGNERSCHUHE AUS CHROMFREIEM LEDER